Heidelberg steht im Blickpunkt bei den fünf Landungen eines Außerirdischen, Initiator und Darsteller ist Peter Bösselmann. Resultat dieses Projekts ist ein Video mit Live-Konzert, das am 15. September 2018 um 20.30 Uhr in der HebelHalle in Heidelberg vorgeführt wird. An fünf zufällig ausgewählten Orten in Heidelberg betritt der Alien-Tourist aus der Sombrero-Galaxis die Erde und macht dort Videos. Begleitet werden die Sequenzen live-von den Musikern Zoé Pouri (Violin, Extended Technique), Flo Huth (Guitar, Laptop, Live-Sampling) und Julian Maier-Hauff (Modular Electronics, Trumpet, Sax). Weitere Information und einen Trailer gibt es auf der Webseite vom Atelier im Klausenpfad.
Die Bilder des "Making-of" werden im Video zu sehen sein. So ist die skurrile Erscheinung des Außerirdischen in den Kontext verschiedener Umgebungen gestellt. Diese Kostproben sind im Handschuhsheimer Feld, in der Bahnstadt und auf der Thingstätte aufgenommen:

Videoprojekt Heidelberg Handschuhsheimer Feld

 alt=

Videoprojekt Heidelberg Thingstätte

Videoprojekt Heidelberg Thingstätte

Videoprojekt Heidelberg Thingstätte

Eine Impression des Tänzers Piotr Tomczyk beim Tanz auf der "White Stage", Atelier im Klausenpfad von Handschuhsheim (kurpfälzisch: Hendesse [ˈhɛndəsə]), einem Stadtteil von Heidelberg. Gastgeber und Organisator war wie schon in drei Jahren zuvor Peter Bösselmann.

Tanz Heidelberg Handschuhsheim

Gestern Abend fand im Klausenpfad-Atelier in Heidelberg-Handschuhsheim bereits im dritten Jahr die Tanzaufführung "White Stage" statt. Peter Bösselmann als Gastgeber hat den Abend tänzerisch und musikalisch mitgestaltet, neben ihm traten drei Tänzerinnen mit eigenen Choreografien auf. Die Aufnahmen zeigen die Tänzerin Crystal Schüttler in ihrem Element.

Tanzfotograf-Heidelberg

In der galerie klausenpfad heidelberg von Peter Bösselmann gab es schon viele interessante Ausstellungen, doch diesmal ist Peter etwas ganz Besonderes gelungen. Nicht nur das faszinierende Fotoprojekt „Gegenüber“ mit Bildern die in Heidelberg und Bautzen entstanden sind: Dazu gehören das Tanzstück "Counterpart", das Christina Liakopoyloy vom Nostos Tanztheater in Heidelberg eigens für das Foto-Projekt choreografiert hat, und die von Peter Bösselmann komponierte Musik.

Die beiden Tänzer Juan Pablo Corro Campos und Jonas Frey bewegen sich um und auf einem für diesen Zweck entworfenen Tisch, im farbigen Licht und wie magisch durch eine beschlagene Scheibe fotografiert. Letzteres war ein, durch das regnerische Wetter verursachter Zufall, für den ich im Nachhinein dankbar bin - die Darbietung wie auch Peters Bilder sind das Ergebnis von konsequentem künstlerischen Schaffen.

Am Samstag, den 26. Oktober 2013, um 20 Uhr findet die Finissage - auch mit der Tanzperformance "Counterpart" - im Klausenpfad 21 in Heidelberg-Handschuhsheim statt.

Ausstellung_Heidelberg_Tanz

Bei der Generalprobe für das Akademiekonzert im Rosengarten Mannheim gilt für mich als Fotograf vor allem, möglichst unsichtbar und lautlos zu sein. Dennoch stimmte die Bildauswahl, die Dan Ettinger - Dirigent und Generalmusikdirektor am Nationaltheater Mannheim - so temperamentvoll wiedergibt, wie er ist. Zu den Klängen von Max Bruchs Violinkonzert Nr. 1 und Beethovens Symphonie Nr. 3 in Socken und mit angelegtem Teleobjektiv auf der Bühne zu stehen, war ein Erlebnis.


Eventfotografie Konzert
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok